Wilmersdorfer Arcaden, Berlin

  • LeistungenTragwerksplanung Prüfstatik
  • AuftraggeberGrundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. – Essen
  • ArchitekturRKW Rhode Kellermann Wawrowsky – Düsseldorf
  • Projektkosten10 Mio. €

Das Bauvorhaben des Neubaus Wilmersdorfer Arcaden wurde unter Berücksichtigung der konstruktiven Eingriffe im Neubau, resultierend aus den Anbindungen an das bestehende Kaufhaus Sinn/Leffers und der Einbeziehung der Baugrubenwände im Bereich der bestehenden Bebauung konzipiert. Als Deckenkonstruktion der Verkaufsflächen wurde eine Unterzugsfreie Stahlbetonflachdecke mit Pilzkopfverstärkungen berechnet. Das Raster der Parkdeckstützen ist mit 16,50m x 10m auf das doppelte Raster der Verkaufsgeschosse abgestimmt, um mit der Verdoppelung der Spannweite von 8,25m auf 16,5m ein möglichst stützenfreies Parkdeck zu erhalten. Für das Parkdeck wurde eine Stahlverbundlösung mit HOESCH-Additiv System mit Ortbetonergänzung gewählt, um Gewicht zu sparen und um die Bauhöhe zu reduzieren.