!Sign Hafen-Office, Düsseldorf

  • LeistungenPrüfstatik
  • AuftraggeberFrankonia Eurobau Düsseldorf Hafen Office GmbH
  • ArchitekturArchitekt Murphy / Jahn
  • BGF16.700 m²
  • Kosten42.000.000 €

Das Hafen-Office “Sign” ist in Düsseldorf auf dem Grundstück Speditionsstr. 1 – 3 realisiert worden. Das Hochhaus mit einem Grundriss von 51 x 20 m weist eine Höhe von ca. 76 m auf. Unterhalb des Hochhauses wurde eine fünfgeschossige Tiefgarage mit einer Grundfläche von ca. 5.300 m² vorgesehen. Die Gründung des Gebäudes erfolgte mittels einer Flachgründung, deren Unterkante ca. 18 m unter der Geländeoberkante liegt. Aufgrund des anstehenden Grundwassers ist die Bodenplatte und die Außenwände des Untergeschosses fugenlos als Weiße Wanne ausgeführt worden. Die Decke über dem 1. UG ist aufgrund der Abtragung der horizontalen Lasten im Bereich der Kerne als Scheibentragwerk mit einer Stärke von 0,40 m ausgebildet worden. Die restlichen Decken der Untergeschosse wurden als Flachdecken mit d = 0,30 m ausgeführt. Die Aussteifung des Hochhauses wird durch zwei exentrisch im Grundriss des Gebäudes angeordnete Wandscheiben und dem Erschließungskern sichergestellt. Um die beiden Aussteifungsquerschnitte bezüglich ihres tragwerksmäßigen Zusammenwirkens zu koppeln, sind die unmittelbaren Verbindungsbereiche mit einer Deckendicke von 0,40 m ausgeführt worden. Die Geschossdecken wurden als punktgestützte Flachdecken mit einer Stärke von 0,28 m ausgeführt. Das Dach ist als Bogentragwerk (Tonnendach) konzipiert. Die tragende Struktur ist als Haupt-Nebenträgersystem aus Stahlhohlprofilen ausgeführt worden. Die Fassade wurde als einschalige Glas-Hülle (Isolierverglasung) ausgeführt.