1 – 2

2 – 2

Oberfinanzdirektion Münster, Krefeld

  • LeistungenTragwerksplanung
  • AuftraggeberBau- u. Liegenschaftenbetrieb Münster
  • ArchitekturSchuster Architekten – Düsseldorf
  • 00

Der neu zu erstellende Gebäudekomplex gliedert sich in einem 135 m langen Längsriegel und 5 kammartig rechtwinklig verlaufenden Querriegel. Alle Gebäudeteile beinhalten ein Erdgeschoss und drei Obergeschosse. Eine Unterkellerung ist im gesamten Längsriegel vorgesehen. Die Konstruktion in Stahlbeton-Skelettbauweise wird im Wesentlichen aus Ortbeton und Stahlbeton-Fertigteilen der Güte C30/37 errichtet. Die Decken sind als einachsig gespannte Flachdecken konzipiert. Parallel zur Spannrichtung werden Absorber eingelegt, welche gleichzeitig die Funktion der Abstandshalter übernehmen können. Die Stahlbetonwände werden soweit möglich in Halbfertigteilbauweise mit Ortbetonkern konzipiert. Eine Besonderheit stellen die als tragend ausgebildeten Fassadenstützen außerhalb der Dämmebene dar. Die Fassade wird über durchlaufende Wärmedämmelemente von der Decke thermisch getrennt. Über die Fassadenriegel werden die Lasten in die tragenden Fassadenstützen geführt. Fassadenriegel und Stützen können wirtschaftlich als Fertigteile konzipiert werden. Da die Horizonte der tragenden Bodenschichten im Baufeld stark variieren, wird ein Teil des Bauwerks auf einer Flachgründung mit Einzel- und Streifenfundamenten, ein anderer Teil auf der Pfahlgründung abgesetzt. Im Übergang ist eine Gebäudefuge angeordnet. Gleichwohl ist die Gründung so dimensioniert, dass nahezu gleiche Setzungswerte erzielt werden.