1 – 3

2 – 3

3 – 3

Neubau Hubbalkenofen und Sinterbrunnen, Witten

Die gesamenten Fundamentarbeiten wurden im laufenden Betrieb hergestellt. Die sehr begrenzten Platzverhältnisse (Hallenhöhe < = 11,00 m) und eine sehr beengte Zufahrt zu den Einzelbaustellen stellten die Planung und Ausführung der Baustelle vor zusätzliche Herausforderungen. Das Hauptofenfundament mit den Außenabmessungen LxBxT = 28x16x5,40 m wurde im Schutz eines Spundwandverbaus auf Bohrpfählen Ø 60 cm tiefgegründet. Die bis zu 8,60 m tiefe Sinterbrunnenbaugrube wurde durch überschnittene Bohrpfähle umschlossen. Hier wurde das eigentliche Brunnenfundament auf Großbohrpfählen Ø 90 cm gegründet, die gleichzeitig wegen des anstehenden Grundwassers zur Auftriebssicherung genutzt wurden.