1 – 2

2 – 2

CISAL, Luxembourg

  • LeistungenTragwerksplanung
  • AuftraggeberCB-Building Kirchberg GmbH
  • ArchitekturHermann & Valentin et Associes – Luxembourg
  • HNF16.100 m²
  • Projektkosten23 Mio. €

Die städtebauliche Konzeption des Neubauprojekts CISAL / A.L.S.A. beruht einerseits auf den Prinzipien der für den Kirchberg charakteristischen Blockrandbebauung, andererseits ist der Komplex auf die Wahrnehmung aus der Perspektive und Bewegung des Autofahrers ausgerichtet. Das Bankgebäude gliedert sich in zwei unterschiedliche, den Raumkanten des Blocks folgende Baukörper, die mit einer gemeinsamen, großen, über alle Obergeschosse offenen Halle verbunden sind. Der ca. 100 m lange Baukörper wurde in den Untergeschossen fugenlos erstellt. In den zwei aufgehenden Bauwerkskomplexen mit vier bis fünf Obergeschossen ist eine Dehnfuge angeordnet. Die Konstruktion wurde vorwiegend aus Stahlbeton B35 erstellt. Die Geschossdecken sind meist Ortbetonflachdecken mit eingebauten Rohrleitungen zur Betonkernaktivierung. In der Decke über dem 1. UG fangen Stahlbetonbalken Stützenlasten aus den Obergeschossen ab. Die Decke über dem 2. Untergeschoss wurde als Abfangplatte (d = 1,0 m) konzipiert. Treppenhäuser, Aufzugsschächte und Wandscheiben aus Ortbeton steifen das Gebäude aus. Die tragende Fassade ist geprägt von ca. 20 cm breiten und 70 cm tiefen, geschossweise versetzten Stützen und Balken im Achsmaß von 2,80 m. Diese Elemente bestehen aus hochwertigem, scharfkantigen und angeschliffenen