Anlagenfundament Dressiergerüst, Dillenburg

Die zum Dressieren der Coilbänder genutzte Anlage erforderte eine Stahlbetonunterkellerung mit den Abmessungen L x B x T = 22 x 15 x 5,10 m. Aufgrund der extrem geringen Abstände zu den benachbarten Anlagen wurde das Baufeld komplett mittels Einhausung gekapselt und mit separater Zufahrt angedient. Der massive Anlagenkeller wurde dann im Schutz der Umschließung durch einen Trägerbohlwandverbau mit Spritzbetonausfachung errichtet.