Industriegesamtplanung Objektplanung Bauleitung Einbindung von Fachbüros Projekte im Bereich Industriegesamtplanung

Im Industriebau zeichnen wir für viele Dinge verantwortlich. Am meisten aber für die Kompetenz unserer Planenden Ingenieure.

Wir begleiten Sie von der Entwurfsphase bis hin zum planungsreifen Konzept. Und versprechen Ihnen auf diesem möglicherweise langen Weg jederzeit kompetente und flexible Planungspartner. Wir freuen uns drauf!

Im Industriebau zeichnen wir sowohl für die Objektplanung – also Entwurf, Bauantrag, Ausschreibung und Bauleitung – als auch für die Tragwerksplanung und Ausführungsplanung verantwortlich. Die Vorteile in der Beauftragung eines unabhängigen Planungsbüros liegen auf der Hand und sind allgemein bekannt. Bereits in der Entwurfsphase vereinen wir Vorgaben und Ideen des Bauherren mit unseren Erfahrungen zu einem planungsreifen Konzept. Hier kann es auch sinnvoll sein, mehrere Varianten zu untersuchen, bis die favorisierte Lösung gefunden ist und ein Baugesuch gestellt werden kann.

Während der Ausschreibungsphase bis hin zur Vergabeverhandlung stehen wir dem Bauherren mit Rat und Tat zur Seite, beurteilen die eingeholten Preise und begleiten ihn während der Verhandlungen mit den Firmen. Im Zuge der Bauausführung führen wir die Bauüberwachung in enger Abstimmung mit dem Bauherren durch, um das gewünschte Qualitätsniveau auch in der Bauausführung zu halten und bis zur Abnahme nicht zu vernachlässigen. In unserem Unternehmen vereinen wir Fachleute für architektonische wie auch ingenieurtechnische Belange. Es entsteht hier also kein Schnittstellenproblem wie so oft zwischen Architekt und Statiker.

Unser Team aus Ingenieuren und Konstrukteuren steht für Sie bereit.

ANSPRECHPARTNER KONTAKTIEREN

DIPL.-ING. Heiko Fuß


Bismarckstr. 76 – 78, Siegen
call   0271. 77 257-0

PROJEKTE INDUSTRIEGESAMTPLANUNG
Qualitätszentrum Fiat
Kragujevac/Serbien
Qualitätszentrum Fiat, Kragujevac/Serbien

Zur Errichtung eines Qualitätszentrums für die Endkontrolle von Fahrzeugen der Marke FIAT wurde unter seismischen Anforderungen die Planung und der Bau geleitet. Mit der Projektleitung, dem Baumanagement und in Bauherrenvertretung wurden für das italienische und serbische Unternehmen internationale Planungsingenieure für Statik, Heizung, Lüftung, Sanitär, Elektrotechnik, TGA und Architektur überwacht.
Damit wurden Leistungen der folgenden Gewerke gesteuert: Tiefbau, Stahlbau, Beton- und Mauerwerksbau, Schlosser- und Metallbauarbeiten für Türen, Tore, Fenster, Industrieverglasung, Trockenbau, Bodenbelag, Fliesenarbeiten, Abhangdecken, Klima und Lüftung, Elektrotechnik, Estrich- sowie Malerarbeiten.

Neubau Sprinklerversorgung
Neunkirchen
Neubau Sprinklerversorgung, Neunkirchen

Zur Erweiterung und Erneuerung der Sprinklerversorgung für das Werk in Neunkirchen wurden eine neue Sprinklerzentrale in massiver Bauweise sowie zwei Stahlrundbehälter mit Fassungsvermögen von 1.100 m3 und 1.500 m3 errichtet. Zur Versorgung der Werksbereiche wurde ebenfalls eine 120 m lange Medientrasse als Verbindungsbauwerk vorgesehen. Neben den baulichen Planungen lagen auch die anlagentechnischen Planungsleistungen zur Auslegung der Sprinklertechnik in unserem Verantwortungsbereich.

OTK Nirosta Krefeld - NIFO-Flex
Krefeld
OTK Nirosta Krefeld - NIFO-Flex, Krefeld

Das aus mehreren Teilprojekten bestehende Großprojekt zur Verlagerung des Werkes Benrath nach Krefeld erforderte eine frühzeitige und umfassende Gesamtkoordination aller Planungsbeteiligten. Diese Aufgabe der Gesamtbauherrenvertretung in der frühen Projektphase führten wir ebenso aus, wie die Generalplanungsleistungen für einen möglichen Neubau der Walzhalle. Daneben erstellten wir die Planungen für die Leistungsbereiche Verkehrsinfrastruktur, Medieninfrastruktur und Koordination des Brandschutzes. Kurz vor Baubeginn wurde das Projekt aus wirtschaftlichen Grüßen umfassend überarbeitet und in seinem Umfang erheblich reduziert. Im Zuge der dann verbliebenen Teilprojekte führten wir die Gesamtplanungsleistungen für die Errichtung der Walzenschleifbänke und die Tragwerksplanung zum Neubau der Haubenglühereihalle aus.

Neubau Hubbalkenofen und Sinterbrunnen
Witten
Neubau Hubbalkenofen und Sinterbrunnen, Witten

Die gesamenten Fundamentarbeiten wurden im laufenden Betrieb hergestellt. Die sehr begrenzten Platzverhältnisse (Hallenhöhe < = 11,00 m) und eine sehr beengte Zufahrt zu den Einzelbaustellen stellten die Planung und Ausführung der Baustelle vor zusätzliche Herausforderungen. Das Hauptofenfundament mit den Außenabmessungen LxBxT = 28x16x5,40 m wurde im Schutz eines Spundwandverbaus auf Bohrpfählen Ø 60 cm tiefgegründet. Die bis zu 8,60 m tiefe Sinterbrunnenbaugrube wurde durch überschnittene Bohrpfähle umschlossen. Hier wurde das eigentliche Brunnenfundament auf Großbohrpfählen Ø 90 cm gegründet, die gleichzeitig wegen des anstehenden Grundwassers zur Auftriebssicherung genutzt wurden.

Werksbrücke
Siegen
Werksbrücke, Siegen

Das Brückenbauwerk bildet einen Teil der Hauptverkehrsader des Werkes in Siegen. Auf Grund der damit verbundenen betrieblichen Engpässe wurde ein Ersatzneubau als Stahl-Beton-Verbundbauwerk realisiert. Die Gründung der Widerlager erfolgte auf Bohrpfähle d = 100 cm.

Annahme 1
Kreuztal
Annahme 1, Kreuztal

Die dreigeschossige Hallenerweiterung mit den Abmessungen L x B x H =
70 x 20 x 15 m wurde als Stahlbetonfertigteilkonstruktion konzipiert und dient als Annahme-Lagerbereich für fest und flüssige Abfallstoffe

Halle 8
Kreuztal
Halle 8, Kreuztal

Die einschiffige Hallenerweiterung mit den Abmessungen L x B x H =
180 x 30 x 11 m wurde aus Gründen der Produktionserweiterung, in Form von zusätzlichen Rohrbearbeitungs- und Prüfmaschinen, errichtet. Die Stahlbetonfertigteilkonstruktion wurde mittels Ortbetonrammpfählen tiefgegründet.

Reserveteillager
Dillenburg
Reserveteillager, Dillenburg

Auf Grund asbestbelasteter und durch Erosion geschädigter Wellplattenelemente erfolgte eine umfangreiche Dach- und Fassadensanierung nach Farbentwurf Garnier.

weitere Projekte
werden geladen